Kommen wir zurück zum Thema große Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft und der Durchgang von Marken wie Call of Duty unter dem schützenden Flügel von Xbox. Aber anstatt über die potenziellen Akteure zu sprechen benachteiligt Bei dieser Operation sprechen wir von einem Softwarehaus, das nur Geld verdienen könnte: Electronic Arts und vor allem Battlefield, IP, die dem guten CoD schon lange "in Konkurrenz" steht.

Battlefield 2042 DICE EA Electronic Arts Open Beta CrossplayWährend eines Interviews, das im Rahmen einer von der Investmentbank organisierten Konferenz durchgeführt wurde Goldman Sachs, der derzeitige CEO von EA, kommentierte ein mögliches Szenario, in dem Battlefield, derzeit verfügbar auf PC, PlayStation und Xbox, die einzig beliebteste Shooter-Serie auf dem Markt werden.

„In einer Welt, in der wir uns Fragen zur Zukunft von Call of Duty stellen und auf welcher Plattform es sein könnte oder nicht, kann es meiner Meinung nach eine enorme Chance darstellen, plattformunabhängig und vollständig plattformübergreifend mit Battlefield zu sein.“

Alles gute Voraussetzungen, außer dass die Battlefield-Reihe (im Moment) in nicht gerade sicherem Fahrwasser segelt, insbesondere nach dem Werbe- und Entwicklungsflop, mit dem sie gescheitert ist Battlefield 2042. Aber wer weiß, vielleicht bringt ja das nächste Spiel die Wende.