Schlechter als mit diesem Geständnis könnte dieser Artikel nicht beginnen: Ich habe noch nie einen Metroid-Titel gespielt. Perfekt! Und mit diesem einleitenden Satz kann ich sagen, dass ich diesem Land das Minimum an Glaubwürdigkeit geschickt habe, das ich vielleicht noch haben könnte ... oder vielleicht nicht? Es macht wirklich Sinn, über Glaubwürdigkeit zu sprechen oder sie zur Sprache zu bringen Aber wie hast du es nicht gespielt? wenn man erwähnt, was man definieren könnte Nintendos schwarzes Schaf? Und bevor Sie mit dem Anzünden der Mistgabeln beginnen, nein! Diese Definition kommt nicht aus reiner Bosheit oder Unwissenheit, aber dadurch, dass Im Laufe seiner 35-jährigen Geschichte war Metroid eine unglückliche Geschichte.

Ich bin weder der Erste noch der Letzte, der einen Artikel über Metroid vorstellt, in dem über die tausendtausend Probleme gesprochen wird, die seinen Aufstieg zum Thron der Nintendo-Blockbuster markiert haben, und ehrlich gesagt fühle ich mich nicht in der Lage, Ihnen weitere Informationen darüber zu geben, und beschränke mich auf Verlinkung eines der vielen Videos, die alles kurz zusammenfassen, wie oben. Viele Fans der Serie mögen mir jedoch zustimmen, dass Nintendo selbst nie so viel auf die Serie getrieben hat. Muss ich dich an Federation Force erinnern? Andere M? Und wohlgemerkt, der Diskurs beschränkt sich nicht nur auf die Entwicklung von Spielen, die hauptsächlich wegen ihrer fragwürdigen, wenn nicht unwürdigen Qualität diskutiert werden, bis hin zu dem Punkt, dass sie auch für diejenigen erkennbar sind, die vielleicht wie ich nicht innerhalb des Fandoms navigieren, sondern auch von der Standpunkt des Marketing dass wir zumindest hier nicht über ein paar Trailer auf YouTube oder eine Beilage im inzwischen nicht mehr existierenden offiziellen Nintendo-Magazin hinausgegangen sind.

Noch 19 Jahre nach der Veröffentlichung des letzten Kapitels (narrativ gesprochen) der regulären Reihe, Metroid-Schrecken er ging mit den besten Wünschen, Comeback während der letzten E3 2021 nach dem Werden mehr Abandonware als Verlassen und erhöht das Warten auf a Nintendo-Titel sogar innerhalb eines kreises Kasul seines Fandoms. Weil sich die Zeiten geändert haben, Titel wie Super Smash Bros. Ultimate Sie haben es auf wundersame Weise geschafft, Samus Arans Popularität wiederzubeleben und zu erhalten auf Lebenserhaltung eine englische Sprache zu verwenden.

Und da ging in meinem Kopf der Funke über. Gibt es einen besseren Weg, über Metroid Dread zu sprechen, als (um diesen Artikel zu etwas Einzigartigem zu machen), aus der Perspektive der "Casul" darüber zu sprechen, oder sogar aus der Sicht eines bestimmten Spielertyps, der (nicht ganz seine Schuld) es versäumt hat, mit der Serie in Kontakt zu treten und der höchstwahrscheinlich eine Kopie von mindestens einer der vielen in ihrer Bibliothek haben wird Knüller der Hybridkonsole. Denn seien wir klar, die Popularität von Nintendo Switch hat Hunderte von Neulingen mit sich gebracht, die höchstwahrscheinlich nicht wissen, wo sie anfangen sollen, keine Wii U kaufen können, um die Kapitel Fusion und Zero Mission auf GameBoy Advance abzurufen, oder nicht bereit sind, sich der Welt der Emulation zu widmen.

Natürlich beruhige ich Sie sofort, diese Rede von Poser es wird nur während des ersten Teils angewendet, dem eine echte Analyse von Metroid Dread folgt. Nehmen Sie es so, als ob Sie einen scharfen Umweg gemacht hätten, um der normale weg führt zu Pizzo-ZDR.

SUPER SCHOCK!

Angenommen, der potenzielle Käufer von Metroid Dread mindestens eine Nintendo Switch und ein aktives Abonnement für Online-Dienste haben, ich habe mich entschieden, mein Abenteuer in der Marke ab zu beginnen Super Metroid für SNES. Der Grund für die Wahl des dritten Teils der Serie gegenüber dem ersten oder gar Metroid: Samus Returns for 3DS ist leicht zu sagen: sein Design.

In mancher Hinsicht, Das Kartenspieldesign von Super Metroid war, ist und wird immer ein zeitloses Meisterwerk bleiben… oder fast. Es stimmt zwar, dass es gelingt, die bereits im ersten Kapitel der Serie ausgedrückten Konzepte zu verbessern und einige der Probleme im Zusammenhang mit der Erforschung von Zebes zu glätten, ohne dem Spieler "die Hand anzubieten", gegen den letzten teil des spiels beginnst du ein gefühl der orientierungslosigkeit und verwirrung bei der Streben nach Fortschritt, in dem - zitierend der Kollege videogamedunkey - immer wieder als a . definiert wird Metroid-Moment.

Hinzu kommt eine Steuerung, die auch für 1994 holzig und wenig intuitiv war, vor allem, wenn das dornige Problem von Wandsprung oder, als es immer noch keine Formulierungen gab, die Metroidvania auch nur annähernd nahe kamen, wurde es mit anderen ähnlichen Produkten verglichen, wie z Mega Man X (1993). Und derselbe Diskurs kann und muss auch beantragt werden die Bosse von Super Metroid, die aus meiner Sicht nicht allein waren hässlich im Umgang (zuallererst dieser Ridley Pogo-Stick), aber sie fördern einen Spielstil, der dem Fluss des gesamten Spielerlebnisses widerspricht: Anstatt die Muster eines Bosses zu lernen, bist du gezwungen, so viele Power-Ups wie möglich für dich zu finden tanken während es von Schlägen durchzogen ist, in einem Reibungskampf, der keinen Spaß macht und er lädt mich nicht ein, sie noch einmal zu spielen, um vielleicht eine effektivere Methode zu lernen, sie zu besiegen.

Es sieht so aus, als würde ich mein ganzes ACKTHUALLY als Nerd in Sachen Gamedesign von dieser Sorte erbrechen, aber nicht wirklich. Ich weiß genau, wie viel Super Metroid zur Geschichte des Videospiels beigetragen hat und natürlich reden wir immer von einem Spiel Experimental- für die Zeit. Gleichzeitig ist meine Erfahrung mit Metroid geprägt von einem kontinuierlichen Wechsel zwischen absurd cool wie das Erhalten des Gravity Suit oder Samus' charakteristischen Spin Attack, e Momente purer Frustration wie das oben erwähnte Ridley und diese speziellen Bereiche, die von einem einzigen Pixel auf der Karte verdeckt werden, die notwendig sind, um im Spiel voranzukommen. Und um ehrlich zu sein, war ich überhaupt nicht begeistert, Metroid Dread zu covern, da ich für die Rezension vorgeschlagen habe.

Trotzdem ist es passiert: Es hat klick gemacht.

Die kühlen Abenteuer von Samus

Seit seinem ersten Start, Metroid Dread versucht in jeder Hinsicht, jeden dazu zu bringen, die wichtigsten Informationen über die Überlieferungen der Serie wie Metroid . abzurufen, i Chozo, Samus selbst und vor allem ich Parasiten X, parasitäre Organismen, die bereits in Metroid Fusion auftauchten und in der Lage waren, ihre Beute von innen zu verzehren und ihre DNA, Merkmale und Gedanken zu replizieren ... Mit Ausnahme von Samus, der während seiner Mission auf dem Planeten SR388 schafft es, einen Teil dieser Organismen in seinem Power Suit zu assimilieren.

Mit dem Ende der Fusionsereignisse scheint die Existenz der Parasiten X ausgerottet zu sein, bis die Galaktische Föderation ein überlebendes Exemplar auf dem noch unerforschten identifiziert Planet ZDR. Im Vergleich zu früher hat die Föderation gelernt, mit dieser Spezies umzugehen und die EMMI oder praktisch unbesiegbare Automaten, die die DNA von Parasiten extrahieren können. Und da auch in der Galaxis es gibt nie eine freude, Diese Automaten trennen sich kurz nach ihrer Ankunft auf dem Planeten, was Samus dazu zwingt, Nachforschungen anzustellen.

Metroid-SchreckenObwohl die ursprünglichen Prämissen dieses Kapitels nicht von hohem Niveau waren und ich betonen möchte, dass diese Art von Titeln BRAUCHT NICHT Auf keinen Fall soll ein Nobel-Plot Spaß machen, die Metroid Dread Kampagne hat mich erstaunt und schafft es interessante Einblicke in das Universum um Samus zu bieten. Protagonist, der in diesem Kapitel seine Figur von . verbessert knallharter Charakter und lieber Gesten als Worte. ich werde sein kriechen, aber ich unterstütze immer noch die Parallelität mit dem Doom Guy / Doom Slayer von Id Software und spreche von ihm...

Schießen und bombardieren, bis es parierabel ist!

In denen des ZDR wird Samus noch einmal unter dem Klassiker leiden Power-Creep-Syndrom nach einer engen Begegnung mit Rabenschnabel, eine Chozo-Kriegerin, die es geschafft hat, die junge Jägerin all ihrer Fähigkeiten zu berauben. Adieu Power Bomb, tschüss Spin Attack! Es beginnt bei Null. Und ein erfahrener Metroid-Spieler kann sofort den idealen Spielverlauf in Bezug auf die verschiedenen zu erholenden Power-Ups erraten, von den schwächsten bis zu den verheerendsten.

Metroid-SchreckenUnd hier beschließt Mercury Steam mischt die Karten, Entfernen der Tunnelerkundung durch den Morph Ball aus der Gleichung, Fähigkeiten, die zu Beginn der meisten Titel der Serie erworben wurden. Klar kannst du einen machen seitlicher Ausrutscher Um die Schlupflöcher vor einer ebenfalls blockierten Passage zu überwinden, sprechen wir nicht von einem epochalen Wechsel, aber für einen guten Teil der anfänglichen Erkundung ist der Spieler eingeladen Querdenken und (bei erfahreneren Spielern) die Komfortzone verlassen.

Metroid-SchreckenDas neue Stealth-Element des Phantomumhang, ein Upgrade, das es Samus ermöglicht, auf Kosten ihrer eigenen Energiereserven unsichtbar zu werden, so dass es unbemerkt und vor allem durch jene Türen gehen kann, die ohne diese Erweiterung sofort schließen würden. Leider habe ich festgestellt, dass dies funktioniert wurde zu oberflächlich angegangen in seiner Gestaltung. Zu sagen, die reduzierte Geschwindigkeit in den Bewegungen und die Unfähigkeit, komplexere Aktionen auszuführen, ist vollkommen verständlich, WENN Phantom Cloak während der verschiedenen Stealth-Abschnitte gegen EMMI aktiviert wird und selbst dort musste ich es während des Spiels nur sehr wenige Male verwenden. Für den Rest, Diese neue Fertigkeit erweist sich als sehr situativ und als Handbremse für das Tempo der Gameplay-Action.

Metroid-SchreckenUmgekehrt sind andere neue Fähigkeiten wie Spinnenmagnet, Blitzverschiebung e Sturmraketen Sie sind nicht nur in der Lage, die Erkundung durch die Überwindung besonders genialer Hindernisse voranzutreiben, sondern die beiden letzteren erweisen sich auch als hervorragende Werkzeuge für den Einsatz im Kampf. Spider Walk zum Beispiel ermöglicht es Samus, sich an einigen Wänden festzuhalten, die mit einem bestimmten beleuchteten und unterscheidbaren Panel gekennzeichnet sind, was eine großartige Alternative zum klassischen Wandsprung ist. Flash Shift stattdessen, wenn es sich bei der Erkundung als notwendiges Werkzeug erweist, um durch die Türen zu gehen, die mit Schaltern ausgestattet sind, die den Durchgang blockieren können, zeigt dieser Schnappschuss seine Nützlichkeit während der chaotischsten Bosskämpfe, aber wir werden es schaffen. Zum Schluss, was ich Ihnen sage: Es ist schön, Sturmraketen zu verwenden, um Türen zu öffnen, die durch mehrere um sie herum verstreute Schlösser verschlossen sind. ABER WOLLEN SIE DEN TURN BOSS VERGLEICHEN, UM RAKETEN ZU SIEVE?!

Metroid-SchreckenNatürlich die klassischen Fähigkeiten, die jeder liebt wie die Greiferbalken, Geschwindigkeitsverstärker (und damit auch der verheerende Shinespark), der Pulsradar wieder eingeführt von Samus Returns und dem Unvermeidlichen Schraubenangriff. Sobald die Samus-Struktur neu aufgebaut und neu kompiliert wurde, fügen Sie die Variiert und Schwerkraftanzug um Bereiche mit extremen Temperaturen zu bewältigen, das Gameplay von Metroid Dread zeigt alle seine Vorzüge in einem Kampfsystem, das die Raserei und das schnelle Denken der Spieler belohnt. Oder zumindest, bis Sie durch die Tür gehen, die zu ... ihnen führt.

Sieben Nächte bei EMMI

Vor einiger Zeit habe ich darüber gesprochen, dass Phantom Cloak eine situative Verbesserung und eine sehr starke Handbremse für den gesamten Spielfluss ist. Die Begegnungen gegen die EMMI sind mehr oder weniger eine sehr ähnliche Spielphase, aber aus den falschsten Gründen und es ist wirklich schade. Aber lassen Sie uns einige Dinge klarstellen.

Metroid-SchreckenDie Art und Weise, wie EMMIs auf Spieleraktionen reagieren und reagieren, ist Applaus, jedes Mal, wenn Sie einen ihrer Bereiche betreten und anstelle von Musik eine strenge Stille mit dem Geräusch des Automatenscanners durchsetzt ist, du scheißst auf dich (Entschuldigung für den Franzosen) und gehen Sie auf die Suche nach einem Ausweg oder zumindest von eine Methode, ihr Sichtfeld nicht zu betreten. Natürlich ist Phantom Cloak ein nützliches Werkzeug, um bei einer engen Begegnung nicht aufzufallen, aber wie bereits mehrfach erwähnt, sind die Fälle, in denen diese Fähigkeit interessant ist, selten und für die meisten Fälle. Sie werden einen schnelleren Spielstil bevorzugen, jedoch erhöhen sich die Chancen, ihren Hold zu beenden. Und da fangen die Probleme an.

Metroid-SchreckenEinmal im Griff gefangen, hat der Spieler zwei Alternativen: vom stärksten Stachel aller Zeiten gestochen zu werden und hineinzugehen Game Over und fang von vorne an vom vorherigen Bereich zum EMMI-Bereich oder drücken Sie die Taste für Gegenangriff um Samus zu befreien und betäube den Roboter für ein paar Sekunden, gerade die Zeit, um zu entkommen und zu Atem zu kommen. Jedoch, die Voraussetzungen, um diesen Gegenangriff zu landen, sind etwas daneben. Das Ganze liegt darin, den Knopf genau in dem Moment zu drücken, in dem das bionische Auge des Roboters strahlt einen roten Blitz aus, kurz bevor die Jägerin getötet wird. In einer solchen Situation einen Gegenangriff zu landen ist sicher fantastisch, ohne Zweifel ein absurder Adrenalinkick… Aber es ist etwas, das passiert einmal alle 2 blaue Monde. Dieses Gaming-Event ist nicht nur in Ben 4 völlig unterschiedliche Animationen, aber die Kadenz des roten Blitzes, die benötigt wird, um einen effektiven Zähler zu treffen, ist völlig zufällig.

Manchmal ist es sofort, manchmal ist es langsam wie Melasse und da keine externen Faktoren im Spiel sind, die helfen, die Geschwindigkeit dieses schnellen Zeitereignisses vorherzusagen oder zumindest abzuschätzen. Grundsätzlich beginnen die Begegnungen gegen die EMMIs wie echte Rätsel und enden mit einem Versuch und Irrtum wenig Spaß und frustrierend. Aus meiner Sicht Mercury Steam hat es geschafft um der einfachen willen schwer und gib ein Gimmick, um diese Gebiete zu erkunden.

Glücklicherweise hat jede Zone, die mit einem EMMI verbunden ist, einen speziellen Raum darin, der einen enthält Steuergerät, ein ziemlich einfacher Mini-Boss, der, sobald er besiegt ist, Samus die Omega-Kanone, die einzige Waffe, die Automaten zerstören kann. Persönlich hat jede einzelne Spezialzone den gleichen Boss aber ich hätte mir das Vorhandensein verschiedener Varianten im Zusammenhang mit dem EMMI im Dienst gewünscht. Denn wirklich, wenn der Spieler schon im ersten Kampf in der Lage ist, das komplette Muster dieses Riesenauges zu verstehen, beginnt man ab dem dritten Kampf, sie als zu verstehen Die Ghidora von Metroid Dread, immer präsent trotz der 5 Minuten früher aufgenommenen Stöckchenflut.

Metroid-SchreckenSobald Sie die Omega-Kanone haben, das diensthabende EMMI wird aggressiver werden, spürt die Anwesenheit von Samus und beginnt die letzte Verfolgungsjagd, die zu seiner Zerstörung führt. Und ich muss sagen, als Höhepunkt ist es nicht schlecht. Es ist ein Puzzle in einem anderen Puzzle, bei dem es notwendig ist, die geeignete Entfernung zu erraten mit Schüssen rütteln den Schild des Automaten, bevor der geladene Schuss gegen seinen Kern abgegeben wird. Zwischen Musik, Atmosphäre und vielleicht auch mein Ziel etwas ungenau mit i 360°-Steuerung (auch von Samus Returns herausgefischt) Besonders gut haben mir die Treffen mit EMMI gefallen, abgesehen von einem leichten Ungleichgewicht in der Ausführung.

Ein Ausführungstest

Wie in der Einleitung erwartet, Die Bosskämpfe waren die Achillesferse meiner Erfahrung mit Super Metroid, bis zu dem Punkt, dass sie die schlechtesten Abschnitte des Spiels sind. Glücklicherweise ist Metroid Dread das Gegenteil und abgesehen von einigen Ausnahmen, die Bosskämpfe dieses Spiels sind und werden als echte Bosskämpfe wahrgenommen und nicht wie Schwämme für Schäden.

Metroid-SchreckenGleich vom ersten Chef schwerwiegend, Metroid Dread gibt innerhalb der verschiedenen Kämpfe ein bestimmtes Tempo vor: lerne das Muster, schlage den Boss fest genug auf das Zahnfleisch, um zur nächsten Stufe zu gelangen, wiederhole es. Dieser Zyklus wird von einigen kurzen unterbrochen choreografische Abschnitte aktiviert durch Drücken des Gegenangriffs zum richtigen Zeitpunkt, was dem Spieler nicht nur ein riesiges Fenster gibt, um Schaden ohne Rückwirkungen zu verursachen, sondern auch einige Sekunden, um zu Atem zu kommen und sich auf die nächste Phase vorzubereiten.

Und ich kann Ihnen versichern, dass diese kurzen Momente frischer Luft morgens als Müsli dienen, weil diese Bosse hart zugeschlagen haben. Soweit es mich betrifft, Mercury Steam ging auch zu hart beim Schadensoutput der gefährlichsten Feinde des Planeten ZDR, aber nicht so sehr, dass die ganze Erfahrung frustrierend wird. Für die meisten Spieler ist die erste Begegnung mit einem Boss wahrscheinlich die originalgetreueste Nachbildung eines modernen Galgens, aber für die erfahreneren und erfahreneren Spieler diese Bosskämpfe stellen eine große Herausforderung dar, die nicht nur das während der Erkundung gelernte auf die Probe stellt, aber auch seine Ausführung.

Metroid-SchreckenLobende Erwähnung für die Sub-Chefs, die manchmal noch schwieriger sind als traditionelle Chefs. Zum Beispiel, die beiden Chozo-Krieger traf sich innerhalb Burenien ein paar schlechte erinnerungen an Anmutig & Herrlich, zwei der unedelsten Feinde der ersten Bayonetta. Grundsätzlich, scheiße dich.

Ein explorativer Kompromiss

Zurück zu meiner Erfahrung in Super Metroid, in den letzten 4 Stunden des Spiels hörte ich etwas Besonderes Gefühl der Zerstreuung, ein wenig für die Größe der Karte, die mir zur Verfügung steht (besonders nach dem Freischalten der verheerenden Power Bomb) und ein wenig für diese Eintrittsbarrieren in einer Ebene, die durch reinen Zufall gefunden werden kann, und um noch einmal über die Power-Bombe zu sprechen, hebt die Hand, wer auch immer es geschafft hat, den Eingang für Maridia zu öffnen aus reiner intuition. Umgekehrt, durch Gespräche mit einigen Freunden oder Kollegen über die späteren Kapitel der Serie, rücken einige ihrer Analysen der Erforschung innerhalb dieser Spiele in ein schlechtes Licht die Versuche, reduzieren den Dispersivitätsfaktor durch ein vielleicht zu akzentuierte Belichtung die am besten geeignete Route (wir haben hauptsächlich über Metroid Fusion gesprochen).

Hier, Im Fall der Erkundung in Metroid Dread hatte ich den Eindruck, dass Mercury Steam das Beste aus beiden Optionen gewählt hat, eine Karte erstellen, die es dem Spieler ermöglicht, sofort auf die meisten ihrer Verzweigungen zuzugreifen, und in einigen Fällen Einsätze in Verbindung mit den noch nicht erhaltenen Power-Ups setzen. Gleichzeitig jedoch haben klugerweise daran gedacht, den Abstand zwischen dem Erhalten eines Power-Ups und seiner tatsächlichen Verwendung zu verringern, stark reduziert Rückzieher notwendig, um sie zu erreichen.

Dazu, fügt das Vorhandensein von Aufzügen und Teleportern hinzu, die den Spieler von einem Teil des Planeten zum anderen bringen, wodurch die Wahrnehmungsschwäche, die sich nach der dritten Stunde innerhalb eines einzelnen Bioms manifestieren könnte, weiter reduziert wird. Kurz gesagt, indem dem Spieler die Möglichkeit gegeben wird, durch kleine Krümel des Kommenden von einem Teil der Spielwelt in den anderen zu spritzen, wird der Spieler an jeder Ecke mit Neuigkeiten und Preisen konfrontiert, die ihn dazu bringen, immer mehr ausgeglichen zu werden nachdem eine Spielsitzung beendet wurde.

Metroid-SchreckenDarüber hinaus wurde die Karte selbst im Spielmenü stark verbessert und bietet eine besser lesbare visuelle Übersicht, auch gegen die Farbcodierung der verschiedenen Ports und Power-Ups um ihn herum verstreut, was dem Spieler schließlich die Chance gibt, Markieren Sie Points of Interest mit einfachen Markern, die das Feature widerspiegelt, das bereits in Metroid erschienen ist: Samus Returns on 3DS.

Japanisch-europäischer Stolz

Persönlich glaube ich nicht, dass ich zum technischen Aspekt von Metroid Dread eine bestimmte Meinung abgeben kann oder zumindest nicht tiefergehend als das, was erfahrenere Leute bereits dazu gesagt haben. Jep, das Spiel läuft mit 60 Bildern pro Sekunde (meistens). Jep, für einen 2021-Titel auf Nintendo Switch ist es optisch großartig und Mercury Steam hat nicht nur seine Muskeln bewiesen, wenn es darum geht, die Elemente zu kreieren, die zu ihnen gehören Kunst Stil, aber es ist auch gelungen, alles damit zu verschönern kleine Details und Leckereien das ganze Erlebnis noch angenehmer zu machen.

Die Summe von allem ist ein großartiger Metroidvania, der weiß, dass er eine Bombe ist. Der Titel von Mercury Steam ist wörtlich eine absurde Wendung des eigenen Weges, mit dem es gelungen ist, dass nicht alle Spiele zu lange in der Schwebe von Entwicklungshölle sie haben es geschafft: sei ein lustiges und komplettes Spiel, vom Start zum Ziel. Ich denke und bin mir sicher, dass die nächsten Jahre für alle Metroid-Fans der Beginn einer Erlösungsphase sein werden, besonders wenn wir die Worte von berücksichtigen Yoshio Sakamoto, Produzent des Spiels und der das kürzlich sagte Dread wird nicht die letzte Station auf Samus' 2D-Reise sein und dass neue Abenteuer bereits am Horizont sind.

Und wenn ich es einerseits kaum erwarten kann, die Rolle des Weltraumjägers wieder aufzunehmen, vielleicht nach einigen Jahren des Zusammentreffens mit anderen Titeln des Genres, Dreads japanisch-europäisches Projekt gibt den Ball auf den Sternenkontinent. Warum jetzt, in der Metroid 35-jähriges Jubiläum und vor allem nachdem ich gelebt habe ein stellares erlebnis Wie hier gesagt, wird die Frage, die sich in den kommenden Monaten allen stellen wird, lauten: aber Prime 4?