IRVINE, CA.– (BUSINESS WIRE) -Allied Esports Entertainment, Inc. (NASDAQ: AESE) (das „Unternehmen“), ein globales Unternehmen für Sportunterhaltung, gab heute seine Finanzergebnisse für das am 30. Juni 2020 endende zweite Quartal sowie ein Update zu mehreren wichtigen Geschäftsinitiativen bekannt.

Frank Ng, CEO des Unternehmens, kommentierte die Ergebnisse des zweiten Quartals wie folgt: „Während des gesamten zweiten Quartals waren wir weiterhin in einem äußerst herausfordernden Umfeld tätig, das sich aus der anhaltenden COVID-19-Pandemie ergab. Die Shelter-in-Place-Aufträge, die sich über den größten Teil des zweiten Quartals erstreckten, führten zur vorübergehenden Schließung der persönlichen Säule unserer Geschäftstätigkeit, was sich negativ auf unsere finanzielle Leistung im zweiten Quartal auswirkte. Angesichts dieser Realität haben wir unseren strategischen Fokus schnell auf die Säulen Multiplattform Content und Interactive Services verlagert, um die Auswirkungen der Pandemie auf unser Geschäft zu mildern und weiterhin unseren treuen Gemeinschaften zu dienen. Insgesamt bin ich stolz auf das unerschütterliche Engagement und Engagement unserer Mitarbeiter sowie auf die Fähigkeit des Teams, diese Pandemie schnell zu bewältigen und zu bewältigen. "

Herr Ng fuhr fort: „Ein wichtiges Highlight im zweiten Quartal war die erfolgreiche Refinanzierung von ausstehenden Schulden in Höhe von 14.0 Mio. USD und aufgelaufenen Zinsen in Höhe von 3.7 Mio. USD, die voraussichtlich am 23. August 2020 fällig werden. Durch Verlängerung der Laufzeit der Schulden um bis zu zwei weitere In den letzten Jahren haben wir unsere finanzielle Flexibilität erheblich verbessert, da wir während der Pandemie weiterhin mit wirtschaftlichen Unsicherheiten umgehen und gleichzeitig daran arbeiten, Wert und Wachstum für die Zukunft zu schaffen. "

Finanzergebnisse des zweiten Quartals 2020

Umsatzerlöse: Der Gesamtumsatz im zweiten Quartal 2020 ging von 38 Mio. USD im zweiten Quartal 4.6 um 7.3% auf 2019 Mio. USD zurück. Dies ist hauptsächlich auf geringere Umsatzerlöse bei persönlichen und plattformübergreifenden Inhalten infolge der COVID-19-Pandemie und des Schutzes zurückzuführen. In-Place-Bestellungen, teilweise ausgeglichen durch das Umsatzwachstum bei Interactive Services.

Der persönliche Umsatz ging im zweiten Quartal 78 um rund 0.7% auf 2020 Mio. USD zurück, nach 3.2 Mio. USD im zweiten Quartal des Vorjahres. Der Rückgang der persönlichen Einnahmen war hauptsächlich auf die vorübergehende Schließung des Flaggschiff-Sportzentrums des Unternehmens, der HyperX Esports Arena Las Vegas im Luxor Hotel & Casino, während des größten Teils des zweiten Quartals sowie auf die Stornierung oder Verschiebung der persönlichen WPT zurückzuführen ® Ereignisse aufgrund der Pandemie.

Der Umsatz mit Multiplattform-Inhalten ging im zweiten Quartal 59 um 0.7% auf 2020 Mio. USD zurück, nach 1.7 Mio. USD im zweiten Quartal des Vorjahres. Während das Unternehmen eine größere Nachfrage nach seinen Inhalten verzeichnete, verzeichnete es einen Rückgang der Umsätze mit Multiplattform-Inhalten, der hauptsächlich auf eine Aufwertung der Musikgebühren in den vorangegangenen Quartalen zurückzuführen war. Darüber hinaus erzielte das Unternehmen im zweiten Quartal 2020 geringere Sponsoreneinnahmen, da die WPT-Final Tables aufgrund der Pandemie verschoben wurden.

Der Umsatz mit interaktiven Diensten stieg im zweiten Quartal 34 um 3.2% auf 2020 Mio. USD nach 2.4 Mio. USD im Vorjahresquartal. Der Umsatzanstieg bei Interactive Services war auf ein starkes Wachstum bei ClubWPT-Abonnenten und Käufen von virtuellen Chips sowie auf die erfolgreiche Einführung des neuen Premium-Levels der ClubWPT-Mitgliedschaft ClubWPT Diamond zurückzuführen.

Für die drei Monate zu Ende

Juni 30,

2020

2019

Die Umsatzerlöse

In-Person

$

699,327

$

3,219,424

Multiplattform-Inhalt

705,251

1,740,704

Interaktive Dienste

3,177,709

2,378,218

Gesamteinnahmen

$

4,582,287

$

7,338,346

Kosten und Aufwendungen: Die Gesamtkosten und -aufwendungen für das zweite Quartal beliefen sich auf 9.4 Mio. USD, was einem Rückgang von 7% gegenüber dem zweiten Quartal 2019 entspricht. Die Kosten und Aufwendungen gingen hauptsächlich aufgrund geringerer Aufwendungen für persönliche und plattformübergreifende Inhalte sowie geringerer Vertriebs- und Marketingkosten zurück G & A-Kosten. Der Rückgang wurde teilweise durch höhere Aufwendungen im Zusammenhang mit Interactive Services, Online-Betriebsaufwendungen und aktienbasierte Vergütungsaufwendungen ausgeglichen. Das Unternehmen verzeichnete im zweiten Quartal 1.1 außerdem eine Wertminderung in Höhe von 2020 Mio. USD im Zusammenhang mit seiner Beteiligung an der ESA, für die im Vorjahreszeitraum kein entsprechender Betrag vorhanden war.

Für die drei Monate zu Ende

Juni 30,

2020

2019

Kosten und Ausgaben

Persönlich (ohne Abschreibungen)

$

507,112

$

854,314

Multiplattform-Inhalt (ohne Abschreibungen)

563,833

1,540,568

Interaktive Services (ohne Abschreibungen)

740,600

514,967

Online-Betriebskosten

339,210

151,354

Vertriebs- und Marketingkosten

292,485

1,035,887

Allgemeine und Verwaltungsausgaben

3,674,880

4,253,990

Aktienbasierte Vergütung

331,638

*

Abschreibungen

1,767,832

1,731,662

Wertminderung von Investitionen in die ESA

1,138,631

*

Gesamtkosten und Ausgaben

$

9,356,221

$

10,082,742

Der Gesamtnettoverlust für das zweite Quartal 2020 betrug 10.9 Mio. USD, einschließlich eines einmaligen, nicht zahlungswirksamen Aufwandsaufwands in Höhe von 5.2 Mio. USD im Zusammenhang mit der jüngsten Refinanzierung von Schulden. Dies ist eine Steigerung gegenüber dem Gesamtnettoverlust von 2.8 Mio. USD im Vorjahreszeitraum.

Der bereinigte EBITDA-Verlust im zweiten Quartal, eine Non-GAAP-Kennzahl, belief sich auf 1.3 Mio. USD, ein Anstieg gegenüber dem bereinigten EBITDA-Verlust von 1.0 Mio. USD im zweiten Quartal 2019. Eine Überleitung des Nettoverlusts auf GAAP-Basis zum bereinigten EBITDA ist in der Tabelle unter angegeben das Ende dieser Pressemitteilung.

Finanzierungsaktivitäten

Im zweiten Quartal schloss das Unternehmen eine Reihe von Transaktionen ab, um Wandelschuldverschreibungen in Höhe von ca. 14.0 Mio. USD abzuwickeln, deren Fälligkeit im August 2020 geplant war. Diese Transaktionen umfassten:

  • Am 22. Mai 2020 erklärte sich Knighted Pastures LLC, Inhaber einer Wandelanleihe mit einem ursprünglichen Kapital von 5.0 Mio. USD, der zuvor am 2.0. April 29 2020 Mio. USD dieses Kapitals in eine Beteiligung an der Gesellschaft umgewandelt hatte, bereit, die verbleibender Kapitalbetrag von 3.0 Mio. USD auf der Wandelanleihe in die Stammaktien des Unternehmens. Im Rahmen dieser Umwandlung und Umstrukturierung seiner Investition stimmte Knighted Pastures auch einer Verlängerung der ursprünglich im August 18 fälligen aufgelaufenen Zinsen in Höhe von 1.4 Mio. USD um 2020 Monate zu.
  • Zwei weitere Inhaber von Wandelanleihen, die zusammen einen Kapitalbetrag von 2.0 Mio. USD für die Schulden des Unternehmens halten, stimmten ebenfalls einer Verlängerung der Laufzeit ihrer jeweiligen Bestände um 18 Monate zu.
  • Ein Konsortium institutioneller Anleger erklärte sich bereit, die verbleibenden 7.0 Mio. USD an Wandelschuldverschreibungen und die damit verbundenen aufgelaufenen Zinsen, die das Unternehmen in vorrangig besicherten Schuldverschreibungen mit einer Laufzeit von 24 Monaten hält, nach Abzug von Gebühren und Zinsen zu refinanzieren.

Bilanz

Zum 30. Juni 2020 verfügte das Unternehmen über eine Liquiditätsposition von 14.2 Mio. USD, einschließlich 5.0 Mio. USD an Restricted Cash, verglichen mit 12.1 Mio. USD zum 31. Dezember 2019, einschließlich 3.7 Mio. USD an Restricted Cash. Der Bruttokapitalbetrag der Schulden des Unternehmens, die von Kreditgebern gehalten wurden, die an den oben beschriebenen Finanzierungstätigkeiten beteiligt waren, belief sich auf 13.0 Mio. USD. Die endgültigen Laufzeiten lagen zwischen Februar 2022 und Juni 2022. Zum 30. Juni 2020 beliefen sich die ausstehenden Stammaktien des Unternehmens auf insgesamt 28.3 Millionen Aktien.

Betriebs-Update

Allied Esports

Im zweiten Quartal 2020 produzierte Allied Esports 78 Events mit 60 proprietären Online-Events und 18 Produktionen von Drittanbietern in seinen nordamerikanischen und europäischen Geschäftsbereichen. Allied Esports stellte Mitte März als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie sein Angebot in der Arena auf Online-Events und Produktionsdienste um. Diese Strategie vergrößerte den Kundenstamm zu einer Zeit, als das Flaggschiff der HyperX Esports Arena in Las Vegas im Luxor Hotel & Casino vorübergehend geschlossen wurde. Die Bestimmungen von Nevada erlaubten die Eröffnung von Casinos im Juni und das Luxor Hotel und die HyperX Esports Arena öffneten am 25. Juni 2020 ihre Türen für Kunden mit Einschränkungen.

Im zweiten Quartal nutzten Kunden Allied Esports als Plattform, um ihre Kunden- und Fangemeinde weiter zu engagieren und auszubauen. Dazu gehörten LAFC, die Jackie Robinson Foundation und die NFL Alumni Association. Darüber hinaus war Allied Esports als Partner und Produzent an der Digitalisierung von Live-Events in DIGI1 beteiligt, der digitalen Version der erfolgreichen Gamevention-Ausstellung 2019 in Hamburg.

Allied Esports startete im zweiten Quartal 2020 auch mehrere Programmangebote, sowohl proprietär als auch mit Partnern, einschließlich der Produktion von HyperX Game Spotlight, ein episodisches Deep-Dive-Programm, das sich auf Spieleentwickler konzentriert und die Geschichten hinter der Inspiration und Entwicklung ihrer Spiele erzählt Esportstudio, die traditionelle Sportler zusammenbringt, um an der Videospielversion ihres Sports teilzunehmen. Neben Live-Streaming auf Twitch, Esportstudio auch live auf der deutschen OTT-Plattform sportdeutschland.tv ausgestrahlt. Allied Esports startete auch die 12th Ausgabe der Legend Series Event IP mit VALORANT, dem beliebtesten neuen Spiel von Riot Games.

World Poker Tour®

Im Mai veranstaltete WPT sein erstes Main Tour Event online bei partypoker. Die Veranstaltung stellte mit 18 Einsendungen den Rekord für das größte WPT-Main Event seit 2,130 Spielzeiten auf. Das Festival der WPT Online Series bot auch das größte WPTDeepStacks-Event mit 3,554 Einsendungen und das zweitgrößte WPT500-Event mit 4,828 Einsendungen. Das gesamte WPT Online Festival zog mehr als 111,000 Teilnehmer bei partypoker an.

Im Juni fand das WPT Online Poker Open im partypoker US Network als erstes WPT-Echtgeld-Online-Gaming-Event in den USA statt, seit das Gesetz zur Durchsetzung gesetzwidriger Internet-Glücksspiele im Jahr 2006 in Kraft trat. Das Event stellte den Rekord für den größten Preispool auf in der Geschichte von partypoker US Network.

In diesem Quartal wurden die WPT-Staffeln 12 und 13 auf 77% des Syndizierungsmarktes für lineares Fernsehen in den USA verteilt. Mit dieser Vertriebsreichweite ist WPT möglicherweise in der Lage, nationale Anzeigenkäufe im Jahr 2021 zu verkaufen, was möglicherweise die zukünftigen Einnahmen aus Anzeigenverkäufen erhöht. Die Einnahmen von YouTube und Twitch sind aufgrund von Live-Streaming-Initiativen mit der Ausstrahlung der Inhaltsbibliothek von WPT ebenfalls gestiegen.

Am 1. Juni startete WPT erfolgreich ClubWPT Diamond, seine neue Premium-Mitgliedschaft bei ClubWPT. Die vorzeitige Einführung des neuen Abonnementniveaus hat die Erwartungen übertroffen. ClubWPT ist die Online-Mitgliederseite von WPT, die internen Zugang zum WPT sowie einen Pokerclub auf Gewinnspielbasis bietet, auf den ohne Kauf zugegriffen werden kann.

Während des zweiten Quartals hat WPT auch mit Budweiser und World Central Kitchen zusammengearbeitet, um die King's Celebrity Poker Challenge auf ClubWPT zu produzieren, die auf FS1- und OTT-Plattformen vor einem Publikum ausgestrahlt wurde, das mehr als 1 Million landesweite Zuschauer erreichte. Da viele Live-Events abgesagt wurden, bietet ClubWPT WPT die Möglichkeit, sich online zu drehen, indem die Vermögenswerte des Unternehmens genutzt werden. Dazu gehört, dass WPT-Talente in einer regelmäßigen Reihe von Online-Turnieren auf Twitch, die das ClubWPT-Produkt im Vordergrund beworben haben, live auf ClubWPT übertragen von Tausenden von wöchentlichen Zuschauern.

Telefonkonferenz zum zweiten Quartal 2020

Das Unternehmen wird heute um 1:30 Uhr pazifischer Zeit / 4:30 Uhr östlicher Zeit eine Telefonkonferenz abhalten, um die Finanzergebnisse des zweiten Quartals 2020 zu besprechen. Teilnehmer können an der Telefonkonferenz unter der Rufnummer 1-877-407-0792 (USA) oder 1-201-689-8263 (International) teilnehmen.

Ein Live-Webcast der Telefonkonferenz wird auch auf der Investor Relations-Website von Allied Esports unter verfügbar sein http://ir.alliedesportsent.com. Darüber hinaus werden die in der Aufforderung enthaltenen Finanzinformationen auf der Investor Relations-Website von Allied Esports verfügbar sein. Für diejenigen, die nicht an der Telefonkonferenz teilnehmen können, ist eine telefonische Aufzeichnung des Anrufs kurz nach Beendigung des Anrufs bis 11:59 Uhr ET am Montag, 24. August 2020, unter der Rufnummer 1-844-512- verfügbar. 2921 (USA) oder 1-412-317-6671 (International) und Eingabe der Wiederholungs-Pin-Nummer: 13706744.

Über Allied Esports Entertainment

Allied Esports Entertainment, Inc. (NASDAQ: AESE) ist ein weltweit führender Anbieter von Esport-Unterhaltung und bietet durch die strategische Fusion zweier starker Marken: Allied Esports und World Poker dem Publikum weltweit innovative Infrastruktur, transformative Live-Erlebnisse, plattformübergreifende Inhalte und interaktive Dienste Tour (WPT). Weitere Informationen finden Sie unter AlliedEsportsEnt.com.

Non-GAAP-Finanzkennzahlen

Als Ergänzung zu unseren Finanzkennzahlen, die gemäß den US-amerikanischen Rechnungslegungsgrundsätzen ("GAAP") dargestellt werden, legt die Gesellschaft bestimmte nicht GAAP-konforme Kennzahlen zur finanziellen Leistung vor. Diese nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen sollen nicht isoliert von den nach GAAP erstellten und dargestellten Finanzinformationen betrachtet werden, als Ersatz oder wichtiger als diese. Darüber hinaus weisen diese Non-GAAP-Kennzahlen Einschränkungen auf, da sie nicht alle Posten widerspiegeln, die mit der nach GAAP ermittelten Ertragslage des Unternehmens verbunden sind.

Die Gesellschaft liefert das Nettoergebnis (Verlust) und das Ergebnis (Verlust) pro Aktie gemäß GAAP. Darüber hinaus liefert das Unternehmen ein EBITDA (definiert als GAAP-Nettogewinn (-verlust) vor Zinsaufwand (Ertragsaufwand), Ertragsteuern, Abschreibungen und Amortisationen). Das Unternehmen definiert das bereinigte EBITDA als EBITDA ohne aktienbasierte Vergütung, Anreizaufwand und Wertminderungsaufwendungen.

In Zukunft kann die Gesellschaft auch prüfen, ob andere Posten bei der Berechnung der von der Gesellschaft verwendeten nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen ebenfalls ausgeschlossen werden sollten. Das Management ist der Ansicht, dass die Darstellung dieser nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen den Anlegern zusätzliche nützliche Informationen zur Messung der finanziellen und operativen Leistung des Unternehmens liefert. Insbesondere erleichtern die Maßnahmen den Vergleich der Betriebsleistung zwischen den Perioden und helfen den Anlegern, die Betriebsergebnisse des Unternehmens besser zu verstehen, indem bestimmte Posten ausgeschlossen werden, die möglicherweise nicht auf das Kerngeschäft, die Betriebsergebnisse oder die Zukunftsaussichten des Unternehmens hinweisen. Darüber hinaus berücksichtigen wir quantitative und qualitative Faktoren bei der Beurteilung, ob die Auswirkungen von Posten, die erheblich sein können oder die das Verständnis unserer laufenden finanziellen und geschäftlichen Leistung oder Trends beeinflussen könnten, berücksichtigt werden müssen. Intern verwendet das Management diese nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen zusammen mit anderen zur Bewertung der Betriebsergebnisse des Unternehmens und zur Messung der Einhaltung der Anforderungen der Fremdfinanzierungsvereinbarungen des Unternehmens sowie zur Planung und Prognose.

Die nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen des Unternehmens basieren nicht auf umfassenden Rechnungslegungsregeln oder -grundsätzen, und unsere nicht GAAP-konformen Definitionen des „EBITDA“ und des „bereinigten EBITDA“ haben keine standardisierte Bedeutung. Daher können andere Unternehmen dieselben oder ähnlich benannte Kennzahlen verwenden, jedoch andere Posten einschließen oder ausschließen, was den Anlegern möglicherweise keine vergleichbare Einschätzung der Leistung des Unternehmens im Vergleich zu anderen Unternehmen bietet.

Das Management kompensiert die Einschränkungen, die sich aus dem Ausschluss dieser Posten ergeben, indem es die Auswirkungen der Posten separat betrachtet und die GAAP des Unternehmens sowie die Non-GAAP-Ergebnisse und den Ausblick berücksichtigt und die vergleichbarsten GAAP-Kennzahlen direkt vor den Non-GAAP-Kennzahlen vorlegt -GAAP-Maßnahmen und Bereitstellung einer Überleitung, die die vorgenommenen Anpassungen angibt und beschreibt.

Vorausschauende Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne der "Safe Harbor" -Bestimmungen des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Bei Verwendung in dieser Pressemitteilung werden die Wörter "Schätzungen", "projiziert", "projiziert". erwartet, "antizipiert", "prognostiziert", "plant", "beabsichtigt", "glaubt", "sucht", "kann", "wird", "sollte", "wird", "schlägt" und variiert Wörter oder ähnliche Ausdrücke (oder die negativen Versionen solcher Wörter oder Ausdrücke) sollen zukunftsgerichtete Aussagen identifizieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen, Bedingungen oder Ergebnisse und beinhalten eine Reihe bekannter und unbekannter Risiken, Unsicherheiten, Annahmen und anderer wichtiger Faktoren, von denen viele außerhalb der Kontrolle der Parteien liegen und die zu tatsächlichen Ergebnissen führen können oder Ergebnisse, die wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen erörterten Ergebnissen abweichen. Wichtige Faktoren, die unter anderem die tatsächlichen Ergebnisse oder Ergebnisse beeinflussen können, sind: die Fähigkeit, die fortgesetzten Listungsstandards von Nasdaq zu erfüllen; die Fähigkeit des Unternehmens, seinen Geschäftsplan umzusetzen; die Fähigkeit, Schlüsselpersonal zu halten; potenzielle Rechtsstreitigkeiten; die anhaltenden Auswirkungen der COVID-19-Pandemie; sowie allgemeine wirtschaftliche und Marktbedingungen, die sich auf die Nachfrage nach Dienstleistungen des Unternehmens auswirken. Diese und andere Risikofaktoren werden in Unternehmensberichten erörtert, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurden. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Allied Esports Entertainment, Inc.

Verkürzte konsolidierte Bilanz

Juni 30,

Dezember 31,

2020

2019

(Ungeprüft)

Aktiva

Umlaufvermögen

Bar

$

9,222,524

$

8,440,573

Restriktives Bargeld

5,000,000

3,650,000

Forderungen

1,424,854

2,121,326

Rechnungsabgrenzungsposten und sonstige kurzfristige Vermögenswerte

685,400

1,367,795

Gesamten Umlaufvermögens

16,332,778

15,579,694

Immobilien und Ausrüstung, netto

18,660,396

20,554,307

Wohlwollen

4,083,621

4,083,621

Immaterielle Vermögenswerte, netto

13,573,066

14,789,876

Einlagen

704,500

712,463

Aufgeschobene Produktionskosten

11,553,264

10,962,482

Sonstige Vermögensgegenstände

5,000,000

4,638,631

Gesamtvermögen

$

69,907,625

$

71,321,074

Verbindlichkeiten und Eigenkapital

Kurzfristige Verbindlichkeiten

Verbindlichkeiten

$

626,264

$

956,871

Rückstellungen und sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten

5,756,230

3,892,471

Aufgelaufenen Zinsen

1,913,557

2,088,994

Rechnungsabgrenzungsposten

3,647,748

3,855,459

Wandelschuld, abzüglich Abschlag, kurzfristiger Anteil

5,220,887

12,845,501

Wandelschuldverschreibungen, nahe stehende Personen, abzüglich Abschlag, kurzfristiger Anteil

*

988,115

Darlehensverbindlichkeiten, aktueller Anteil

661,902

*

Summe kurzfristige Verbindlichkeiten

17,826,588

24,627,411

Aufgeschobene Miete

3,757,069

2,472,837

Bridge Note zahlbar

1,421,096

*

Wandelschuld, abzüglich Abschlag, langfristiger Anteil

997,307

*

Wandelschuldverschreibungen, nahe stehende Personen, abzüglich Abschlag, langfristiger Anteil

997,307

*

Summe Verbindlichkeiten

25,929,894

27,100,248

Verpflichtungen und Eventualverbindlichkeiten

Eigenkapital

Vorzugsaktien, 0.0001-Nennwert in USD, autorisierte 1,000,000-Aktien, nicht ausgegeben und ausstehend

*

*

Stammaktien, Nennwert 0.0001 USD; 75,000,000 genehmigte Aktien, 28,346,576 und 23,176,146 ausgegebene und im Umlauf befindliche Aktien zum 30. Juni 2020 bzw. 31. Dezember 2019

2,834

2,317

Kapitalrücklage

180,714,312

161,300,916

Kumuliertes Defizit

(136,875,782

)

(117,218,584

)

Kumuliertes sonstiges Ergebnis

136,367

136,177

Total Eigenkapital

43,977,731

44,220,826

Summe Verbindlichkeiten und Eigenkapital

$

69,907,625

$

71,321,074

Allied Esports Entertainment, Inc.

Verkürzte Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung und Gesamtverlust

(Ungeprüft)

Für die drei Monate zu Ende

Juni 30,

Für die sechs Monate endete

Juni 30,

2020

2019

2020

2019

Erlöse:

In-Person

$

699,327

$

3,219,424

$

3,004,249

$

5,967,065

Plattformübergreifender Inhalt

705,251

1,740,704

1,922,148

2,842,326

Interaktives

3,177,709

2,378,218

5,700,943

4,764,003

Gesamteinnahmen

4,582,287

7,338,346

10,627,340

13,573,394

Kosten und Aufwendungen:

Persönlich (ohne Abschreibungen)

507,112

854,314

1,494,555

2,026,061

Plattformübergreifender Inhalt (ohne Abschreibungen und Amortisationen)

563,833

1,540,568

1,025,207

2,121,121

Interaktiv (ohne Abschreibungen)

740,600

514,967

1,733,100

1,406,534

Online-Betriebskosten

339,210

151,354

664,163

340,685

Vertriebs- und Marketingkosten

292,485

1,035,887

925,215

1,687,215

Allgemeine und Verwaltungsausgaben

3,674,880

4,253,990

8,586,703

8,572,482

Aktienbasierte Vergütung

331,638

*

4,335,473

*

Abschreibungen

1,767,832

1,731,662

3,592,297

3,417,844

Wertminderung von Investitionen in die ESA

1,138,631

*

1,138,631

600,000

Gesamtkosten und Ausgaben

9,356,221

10,082,742

23,495,344

20,171,942

Betriebsverlust

(4,773,934

)

(2,744,396

)

(12,868,004

)

(6,598,548

)

Sonstige Erträge (Aufwendungen):

Sonstige Einkünfte

3,642

*

4,183

*

Kosten für Conversion-Anreize

(5,247,531

)

*

(5,247,531

)

*

Zinsaufwendungen

(862,906

)

(66,890

)

(1,545,846

)

(66,890

)

Sonstige Aufwendungen insgesamt

(6,106,795

)

(66,890

)

(6,789,194

)

(66,890

)

Nettoverlust

(10,880,729

)

(2,811,286

)

(19,657,198

)

(6,665,438

)

Sonstiges Gesamtergebnis:

Anpassungen der Währungsumrechnung

190

10,799

190

7,717

Total Comprehensive Loss

$

(10,880,539

)

$

(2,800,487

)

$

(19,657,008

)

$

(6,657,721

)

Unverwässerter und verwässerter Nettoverlust für Stammaktien

$

(0.42

)

$

(0.24

)

$

(0.79

)

$

(0.57

)

Gewichtete durchschnittliche Anzahl ausstehender Stammaktien:

Basisch und verdünnt

26,206,173

11,602,754

25,012,157

11,602,754

Allied Esports Entertainment, Inc.

Verkürzte konsolidierte Kapitalflussrechnung

(Ungeprüft)

Für die sechs Monate endete

Juni 30,

2020

2019

Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit

Nettoverlust

$

(19,657,198

)

$

(6,665,438

)

Anpassungen, um den Nettoverlust mit dem Nettoverlust in Einklang zu bringen

Aktienbasierte Vergütung

4,335,473

*

Kosten für Conversion-Anreize

5,247,531

*

Amortisation des Schuldendiskonts

414,441

*

Abschreibungen

3,592,297

3,417,844

Wertminderung von Investitionen in die ESA

1,138,631

600,000

Aufgeschobene Miete

278,901

68,073

Veränderungen der betrieblichen Aktiva und Passiva:

Forderungen

695,167

(1,379,412

)

Einlagen

7,963

*

Aufgeschobene Produktionskosten

(590,782

)

(1,676,680

)

Rechnungsabgrenzungsposten und sonstige kurzfristige Vermögenswerte

683,601

(142,571

)

Verbindlichkeiten

(331,118

)

152,272

Rückstellungen und sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten

1,732,014

745,197

Aufgelaufenen Zinsen

(423,301

)

*

Rechnungsabgrenzungsposten

(207,712

)

(84,535

)

Gesamtanpassungen

16,573,106

1,700,188

Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit

(3,084,092

)

(4,965,250

)

Cash Flow aus Investitionstätigkeit

Rückkehr von Simon Investment

(3,650,000

)

*

Investition in TV Azteca

(1,500,000

)

*

Erstattungen von Leasinganreizen

1,021,603

*

Anschaffung von Sachanlagen

(448,678

)

(900,054

)

Investition in die ESA

*

(1,238,631

)

Käufe von immateriellen Vermögenswerten

(33,145

)

(80,671

)

Netto-Cashflow aus Investitionstätigkeit

(4,610,220

)

(2,219,356

)

Cashflow aus Finanzierungstätigkeit

Einnahmen aus zu zahlenden Darlehen

1,592,429

*

Einzahlungen aus Wandelanleihen, nahestehende Personen

*

1,000,000

Einzahlungen aus Wandelanleihen

9,000,000

3,000,000

Emissionskosten im Zusammenhang mit Wandelschuldverschreibungen

(766,961

)

*

Rückzahlung von Wandelschuldverschreibungen

(7,000,000

)

*

Rückzahlungen an ehemalige Eltern

*

(316,502

)

Erlös aus dem Verkauf von Stammaktien

7,000,000

*

Cashflow aus Finanzierungstätigkeit

9,825,468

3,683,498

Auswirkungen von Wechselkursänderungen auf die Liquidität

795

(751

)

Nettoerhöhung (-verringerung) von Barmitteln und gebundenen Barmitteln

2,131,951

(3,501,859

)

Bargeld und Restricted Cash - Beginn der Periode

12,090,573

10,471,296

Bargeld und eingeschränktes Bargeld - Ende der Periode

14,222,524

$

6,969,437

Bargeld und eingeschränktes Bargeld, bestehend aus:

Bar

$

9,222,524

$

6,969,437

Restriktives Bargeld

5,000,000

*

$

14,222,524

$

6,969,437

Kontakte

Ansprechpartner für Investoren:
Lasse Glassen
Addo Investor Relations
lglassen@addoir.com
424-238-6249

Medienkontakt:
Brian Fisher
Allied Esports Entertainment
brian@alliedesports.com

Lesen Sie hier die ganze Geschichte

Quelle BUSINESS WIRE