Sie wissen, was ich dachte, als ich las dies Nachrichten über den Prozentsatz der LOL-Spieler, die belästigt werden?

"So wenige?"

Da völlig fremd in der Welt von League of LegendsIch kenne das Spiel als "Das, wo du beleidigst". Es ist sicherlich ein Stereotyp, aber die Wahrnehmung dieser Gemeinschaft von außen ist so, dass Wenn anstelle von 79% im Titel 100% geschrieben worden wären, wäre ich nicht überrascht gewesen.

Also las ich die Nachrichten, ich bekräftigte die Ausgangsidee, die ich über diejenigen hatte, die an League of Legends teilnehmen, und es hätte so enden können. Er konnte, aber nein. Die Facebook-Gruppe von Parliamo di Videogiochi hat die Nachrichten neu aufgelegt, und der vorherrschende Ton in den Kommentaren war mehr oder weniger dieser.

"Dornen wachsen lassen"

"Hör auf Schneeflocken zu machen"

„Ignorieren“

"Es ist nur ein Spiel"

"Willkommen im Internet"

Diese Kommentare führten zu einer Debatte in der Redaktion, aus der sich die Frage ergab: Sind die Beleidigungen oder diese Haltung aus dem Internet von 2009 schlimmer?

Denn selbst wenn gesagt werden muss, dass es Kommentare zur Verurteilung gab (#NotAllGamers), scheint mir das Problem die gesamte Videospiel-Community (#YesAllGamers) zu treffen.

Als die Welt um uns herum wuchs, neue Empfindlichkeiten entwickelte oder den Leuten einfach sagte, sie sollten aufhören zu saugen, blieben wir Spieler in unserem Schlafzimmer eingesperrt und beleidigten uns gegenseitig für einen Fehlklick. Aber das Internet ist nicht länger der Ort der Anonymität, an dem wir unsere schlimmsten Instinkte auslassen könnenFrauen sind nicht mehr alle Männer mittleren Alters, Kinder sind nicht mehr alle FBI-Agenten.

Vielleicht ist es Zeit zu reifen. Um zu erkennen, dass wir beim Spielen nicht im Auto geschlossen sind. Die Beleidigungen, die wir schreien, kommen zu jemandem und können weh tun. Aber da wir mit dem Einfühlungsvermögen eines Nachttisches aufgewachsen sind, Wenn Sie es vorziehen, gebe ich Ihnen einen besseren Grund, diese Verhaltensweisen nicht mehr zu ignorieren.

Wenn wir so weitermachen, werden die Softwarehäuser beginnen, uns loszuwerden.

Und weißt du warum ich das sage? Weil ich unter den Spielern, die ich in Sünde lebe, die abscheulichsten Verbrechen begebe. Ich folge dem Fußball.

Die Haltung derer, die online spielen, um Menschen zu beleidigen, unterscheidet sich nicht von der der englischen Hooligans, die in den 80er Jahren nur ins Stadion gingen, um sich gegenseitig zu schlagen. Weißt du, wie es für sie endete? Wissen Sie, wie sie diese Untermenschen losgeworden sind? Nein, es war nicht das Vorgehen der Tatcher, wie viele glauben. Es waren die Fußballmannschaften selbst. Zuvor kostete ein Ticket in der Ecke zwei Pfund. Nach 50 Jahren hat sich der englische Fußball verändert, denn wenn es ein halbes Gehalt kostet, sich gegenseitig zu töten, lohnt es sich nicht mehr. Familien im Stadion, Zuschauer einen Zentimeter vom Spielfeld entfernt, mehr Geld für Vereine. Auch hier ist die Premier League die beste Liga der Welt.

In den Kommentaren unter dem obigen Beitrag sagte jemand:

"Je höher Ihr Rang, desto weniger giftig sind sie. Spieler, die Hunderte von Stunden gearbeitet haben, um Platin oder länger zu werden, verschwenden keine Zeit damit, Beleidigungen zu schreiben. "

Ja, und in einem freien Spiel ist Zeit die einzige Währung, die Sie investieren können. Wenn dies so weitergehen würde, wenn es zu einem zunehmend ernsten Phänomen würde, was würde Riot, Valve oder Blizzard daran hindern, uns die Eintrittskarte in Rechnung zu stellen? Denn wenn Sie Geld ausgeben (vielleicht viel, vielleicht jeden Monat), um zu spielen, überlegen Sie es sich zweimal, bevor Sie wegen Beleidigungen gesperrt werden.

Und deshalb wir, diejenigen, die "Willkommen im Internet", diejenigen, die "Dornen wachsen lassen", die vielleicht nicht beleidigen, sondern tolerieren, ignorieren, sich abwenden, Am Ende erhalten wir ein monatliches Abonnement für LOL in Höhe von 20 €. Und der Trend hat bereits begonnenschau Hearthstone Das bereitet sich darauf vor, Pflichtspiele zu schließen, um sie kostenlos auf Schlachtfelder zu lenken. In diesem Modus ist zufällig keine Interaktion zwischen den Spielern möglich.

Wäre es nicht angebracht, sie zu stoppen, bevor dies geschieht?