Zwei der größten RPG-Hits, die in letzter Zeit aus Japan kamen, kommen zusammen, und alles begann mit einem Treffen in einer Bar.

Eine der faszinierendsten und aufregendsten Ankündigungen von E3 2018 - wenn auch eine Nische - ist diese Final Fantasy 14 und Monster Hunter Welt wird für ein paar spezielle Crossover-Events teilnehmen. Es ist eine Art Austausch: Das ikonische Biest der Monster Hunter-Serie, die Rathalos, wird als Boss in die Welt von Eorzea von FF14 aufbrechen. In Monster Hunter hingegen erscheint der Behemoth in seiner FF14-Form. VG247 hat die beiden Produzenten gefragt, wie dieser Austausch zustande gekommen ist. Hier sind ihre Worte:

VG247: Also, zuallererst - wie ist es passiert? Es ist eine kleine Überraschung, auch wenn es perfekt ist. Wie ist die Zusammenarbeit entstanden?

Naoki Yoshida: Eigentlich geht es schon lange zurück. Als wir uns das erste Mal trafen, spielte ich in dieser Bar Monster Hunter Portable Freedom Unite oder G oder so - eines der Handheld-Spiele von Monster Hunter. Ich habe dort Herrn Tsujimoto getroffen. Dann vergingen ein paar Jahre und ich wurde beauftragt, mich um FF14 zu kümmern. Zu diesem Zeitpunkt wurde die 1.0 in A Realm Reborn wieder aufgebaut.

Ryozo Tsujimoto: Aus meiner Sicht glaubte ich an Mr. Yoshidas Talent als Game Director und ich verstand, was seine Talente sind. Ehrlich gesagt, ich glaube wirklich an das Talent von Mr. Yoshida als Regisseur von Spielen, ich würde gerne ein ganzes Spiel zusammen machen, wenn möglich, aber dieses Mal konnten wir diesen Traum verwirklichen, indem wir mit dieser Zusammenarbeit zusammenarbeiten.